Abfüllen von flüssigen Düngemitteln mit Pomac Kreiselpumpen

Die Pumpen, die bei der Förderung von flüssigen Düngemitteln eingesetzt werden, müssen eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Sie sollten eine hohe Standzeit bieten, aus hochwertigen und rost-freien Materialien gefertigt sein, ideale hydraulische Eigenschaften für dünnflüssige Medien aufweisen und eine einfache Wartung und Reparatur ermöglichen.

Pomac Kreiselpumpen vom Typ CPC, die LEWA als Partner der niederländischen Firma vertreibt, stellen eine optimale Lösung für diese Anwendung dar. Durch die spezielle CPC-KAM-Bauform wird Rost an den Bauteilen der Pumpe zuverlässig vermieden. Die Pumpen sind außerdem trockenlaufsicher und durch ihren modularen Aufbau einfach zu warten und zu reparieren.

Lösungen

Pomac Kreiselpumpen vom Typ CPC bieten folgende Vorteile:

  • Förderung des Fluids von den Mischeinheiten bis hin zur Abfüllstation unter optimalen hydraulischen Eigenschaften für dünnflüssige Medien
  • Trockenlaufsicher durch umspülte, doppelte Gleitringdichtungen aus Siliziumcarbid nach DIN 24960
  • Sehr hohe Standzeit der Pumpen
  • Schutz vor Korrosion durch hochwertigen Edelstahl 1.4404 (316L)
  • Modularer Aufbau der Pumpen: einfache Wartung und Reparatur
  • Austauschbare Dichtungen
  • Rauigkeit der produktberührenden Oberflächen < 0,8 μm
  • Offene Laufräder mit Druckentlastungsbohrungen, die den Axialdruck senken und für eine optimale Reinigung sorgen
  • Resistent gegen größere Temperaturschwankungen (CIP/SIP)
  • Zahlreiche Möglichkeiten zur Wellenabdichtung
  • Große Auswahl an Anschlüssen

Hintergrund

Produktion und Einsatz von flüssigem Mineraldünger

Schon seit ca. 3100 v. Chr. wird organisch gedüngt: Tierfäkalien und landwirtschaftliche Abfallprodukte werden als Nährstoffergänzung und zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit auf Äckern ausgebracht. Heutzutage reicht diese Art der Düngung oft nicht mehr aus, um den durch die Ernte verursachten Nährstoffentzug auf den Feldern auszugleichen. Durch die Nutzung von Mineraldüngern kann der Bedarf an Nährstoffen der Nutzpflanzen vollständig gedeckt werden.

In Mineraldüngern sind die düngenden Bestandteile zumeist in Form von Salzen vorhanden. Sind die Kernnährelemente Stickstoff, Phosphat und Kalium enthalten, spricht man auch von einem Volldünger. Häufig werden zu flüssigen Mineraldüngern neben den Kernnährstoffen noch Magnesium, Calcium oder Schwefel in kleineren Mengen beigemischt.

Im Herstellungsprozess des Düngers kommen die Pomac Kreiselpumpen aber erst nach der Mischung der einzelnen Elemente zum Einsatz: Sie fördern das Gemisch von der Misch- zur Abfüllstation, wo der fertige Dünger schließlich in seine Verpackung gelangt. Für diesen Prozess eignen sich die Pomac Pumpen hervorragend, da sie optimale hydraulische Eigenschaften für dünnflüssige Medien besitzen.

Ansprechpartner

Mit dem Navigator finden Sie Ihre passende Produktserie.

zum Pumpen-Navigator

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem Newsletter.

jetzt anmelden