Dosierung von Caprolactam mit LEWA Prozess-Membranpumpen

Caprolactam ist die Basis zur Herstellung des Kunststoffes Polyamid 6.

Für die spezifischen Anforderungen zur Förderung von Caprolactamschmelze sind LEWA Membranpumpen bestens geeignet: Die Pumpen sind komplett beheizbar, kundenspezifisch ausgestattet und für den Dauerbetrieb optimiert.

Lösungen

LEWA Prozess-Membranpumpen fördern Caprolactamschmelze regelbar über einen Frequenzumrichter.

Leistungsbeispiel:

  • Temperatur: 100°C
  • Förderstrom: 11m3/h
  • Förderdruck: 36 bar

LEWA triplex Prozess-Membranpumpen bieten folgende Vorteile:

  • Hervorragende Standzeiten im Vergleich z.B. zu herkömmlichen Schraubenspindelpumpen
  • Hoher Wirkungsgrad
  • Sicherer und schonender Betrieb mit Caprolactamschmelze
  • Bewährte und komplette Systemlösung
  • Geringere Investitions- und Betriebskosten

Hintergrund

Caprolactam ist der Ausgangsstoff für die ringöffnende Polymerisation von Polyamid 6 (Perlon).

Eine zweite Möglichkeit zur Polymerisation besteht in der hydrolytischen Spaltung der Amid-Bindung und anschließender Polykondensation. Polyamid 6 wird jährlich im Megatonnen-Maßstab produziert.

Bei Raumtemperatur bildet Caprolactam weiße Kristalle, die gut in Wasser löslich sind. Es wird daher bis zur Verwendung üblicherweise bei Temperaturen über 80 °C gelagert.

Quelle: Wikipedia, Februar 2012

Es ist mit seinen vielfältigen Eigenschaften ein ideales Ausgangsmaterial für die unterschiedlichsten Produkte:

  • Technische Kunststoffe wie Werkzeugteile und Formteile
  • Teppichböden und Heimtextilien
  • Verpackungsfolien
  • Strümpfe, Badebekleidung und Spezialanzüge
  • Fischernetze, Borsten, Drähte und Seile

Ansprechpartner

Mit dem Navigator finden Sie Ihre passende Produktserie.

zum Pumpen-Navigator

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem Newsletter.

jetzt anmelden